Uwe Schwarze

2011
März
Reynold Reynolds, geboren 1966 in Alaska und ansässig in Berlin, erforscht in seinem neuesten Videozyklus „The Secrets Trilogy“ die physikalischen Unterströmungen der menschlichen Existenz – unter anderem anhand einer Cabaret-Szenerie von 1933. artnet war beim Dreh im Haus der Kulturen der Welt dabei.
Februar
Bridget Riley ist die Op-Art-Pionierin schlechthin. Kurz vor ihrem 80. Geburtstag zeigt die Britin neue Werke in der Berliner Galerie Max Hetzler. artnet durfte vorab einen Blick hinter die Kulissen werfen und den Assistenten bei der Arbeit zusehen.