Standansicht der After Gallery auf der Art Cologne 2009
Im Vordergrund rechts:
Ai Weiwei
Marble Arm, 2007
Weißer Marmor
21 x 67 x 30 cm, Ed. 10
Courtesy of Galerie Urs Meile, Beijing /Luzern; After Gallery, Moskau
Links:
Anatoly Shuravlev:
Past / Shout / sss, 2008-09
C-Print auf Acrylglas
Je 185 x 125 cm
Courtesy of After Gallery, Moskau
Im Hintergrund:
Vadim Zakharov
Training to be Homeless, 2009
Inkjetprint
300 x 500 cm
Courtesy of After Gallery, Moskau
Foto: Vadim Zakharov

Messebericht Art Cologne 2009

Mit Verve und Leidenschaft

Astrid Mania
23. April 2009
Jung, jünger, am jüngsten. Fast jede Messe für Gegenwartskunst bemüht sich um Sektionen für das noch nie Dagewesene. Die Art Cologne macht das mit solcher Verve, dass einem schier schwindelig wird. Es gibt die New Contemporaries, die New Positions und den Open Space, der diesmal einem Irrgarten für Kunstenthusiasten gleicht. Astrid Mania hat aber auch mutige Galeriestände gesehen.
Zum gesamten Artikel

Weitere Artikel von Astrid Mania


Feedback abgebenFeedback abgeben
Artikel druckenArtikel drucken