Jungkuratorenworkshop der 6. Berlin Biennale
Künstlergespräch mit Vincent Vulsma und Danh Vo
Moderiert von Julia Moritz (Deutschland) und Joshua Simon (Israel)
v.l.n.r.: Julia Moritz, Vincent Vulsma, Joshua Simon, Danh Vo
Foto: Wang Dong
2

Jungkuratorenworkshop der 6. Berlin Biennale

Editorial

Gerrit Gohlke
12. Juni 2010
Der Kunstbetrieb neigt wie alle Betriebe zur Betriebsblindheit. In den letzten Jahren äußerte sich das in zu viel Populismus unter dem Druck einer sparwütigen Politik. Doch eine neue Generation risikofreudiger Kuratoren tritt auf die Bühne. Aus Südafrika, der Tschechischen Republik, Palästina, Mexiko und vielen anderen Ländern lädt die Berlin Biennale sie nach Berlin. Dort diskutiert der Nachwuchs mit dem Establishment seine Visionen. artnet unterstützt das Projekt als Medienpartner.
Zum gesamten Artikel

Die Rückeroberung der Geschichte von Nataša Petrešin-Bachelez
Der ehemalige Ostblock kannte nur eine, staatlich verordnete Kunstgeschichte. Zahlreiche Künstler aus dem früheren Untergrund korrigieren nun deren Bild.

Die Kunst nach dem Ende der Gesellschaft von Boris Buden
Wenn sich die Gesellschaft als Gemeinschaft auflöst, wo steht dann die Kunst? Ist sie ein soziales Subsystem oder gehört sie zu unserem Gemeinwesen?

Pädagogische Pusteln von Sofía Hernández Chong Cuy
Der Idealfall kuratorischer Vermittlungsarbeit: Das pädagogische Programm der 6. Mercosul Biennale wirkte weit über den Kunstbetrieb hinaus.

Die Notrufnummer der Kunst von Paz Aburto Guevara & Astrid Mania
Gespräch mit Lourdes Morales, Mitglied im Kollektiv Laboratorio Curatorial 060. Hier wird erprobt, wie die Kunst auf soziale Krisen reagieren kann.


Weitere Artikel von Gerrit Gohlke


Feedback abgebenFeedback abgeben
Artikel druckenArtikel drucken