Macher im Gespräch: Thomas Rehbein und Michael Cosar, zwei der Organisatoren der Düsseldorf Cologne Open

Fotostrecke: Party in der Rheinterrasse

Düsseldorf Cologne Open 2009

Nick Ash
9. September 2009
Am Ende strahlten auch Skeptiker. Wer immer daran zweifelte, dass Köln und Düsseldorf, die beiden rivalisierenden Städte, sich im Namen der Kunst vereinen könnten, wurde am Wochenende eines Besseren belehrt. Im historischen Ambiente der Düsseldorfer Rheinterrasse, unter der erhabenen Kuppel des Rheingoldsaals, erlebte die ihr Woodstock. Sammler, Galeristen und (leider zu wenige) Künstler sahen über das Essen hinweg und feierten die Kreativität des Rheinlands. Die Stimmung war glänzend.
Zum gesamten Artikel

Weitere Artikel von Nick Ash

Feedback abgebenFeedback abgeben
Artikel druckenArtikel drucken