Search the whole artnet database

Das artnet Fotoglossar

Eric Aichinger

Carte de visite (1854 – ca. 1875)

Visitkarten (fast immer Albuminabzüge von 6 x 9 cm) gehörten im 19. Jahrhundert zeitweilig zum Inventar jeder bürgerlichen Wohnung. Ursprünglich zeigten sie Landschaften, szenische Ansichten oder inszenierte Motive, die man anstelle einer Visitenkarte übergab. Populär und damit auch zu einem Markstein für die Verbreitung der Fotografie wurden sie mit der Darstellung von Porträts. Mit ihnen avancierten sie binnen kurzer Zeit zu einem beliebten Sammelobjekt.
   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  
26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38