ErrorYou are using an unlicensed and unsupported version of DotNetNuke Professional Edition. Please contact [email protected] for information on how to obtain a valid license.

Co-Kurator der 7. Berlin Biennale verhaftet

7. Dezember 2011

Leonid Nikolajew kurz vor seiner Verhaftung am 4.12.2011
Courtesy of Voina

Einer der Co-Kuratoren der 7. Berlin Biennale, Leonid Nikolajew, ist am vergangenen Wochenende bei einer kremlkritischen Demonstration verhaftet worden. Nikolajew gehört dem russischen Künstlerkollektiv Voina an. Erst in der vergangenen Woche hatte die Biennale bekannt gegeben, die Gruppe um den russischen Künstler Oleg Vorotnikov 2012 als „assoziierte Kuratoren“ einsetzen zu wollen. Am Montagmorgen gelang Nikolajew die Flucht aus der Polizeiwache. Mittlerweile soll ein internationaler Haftbefehl gegen ihn vorliegen. Das Künstlerkollektiv Voina (zu dt.: „Krieg“) agiert seit 2005 mit Streetart und kontroversen Aktionen gegen Politik und Kunstestablishment. Weitere Mitglieder sind Natalya Sokol, Kasper Nienagliadny und Joanna Warsza.


Zurück zur Übersicht

Feedback abgebenFeedback abgeben
Artikel druckenArtikel drucken