Frank Moss Bennett (British, 1953)

Frank Moss Bennett (britisch, 1874–1953) ist ein britischer Maler, der für seine Porträts und detailgetreuen Genreszenen bekannt ist. Bennett wurde 1874 in Liverpool geboren und ging 1892 nach Bristol um am Browns House des Clifton College zu studieren. Im selben Jahr entschied er sich Künstler zu werden und wechselte zur Slade School of Fine Art in London, wo er Schüler aufstrebender Maler wie Henry Tonks (britisch, 1861–1937), Philip Wilson Steer (britisch, 1860–1942) und John Singer Sargent (amerikanisch, 1856–1925) war. Bennett besuchte 1894 die Londoner St. John‘s Wood School of Art und schrieb sich 1896 an der Royal Academy of Arts ein.

1899 erhielt der Künstler ein Reisestipendium, um seine Arbeiten zu präsentieren. Im folgenden Jahr reiste er mit dem Freund und Malerkollegen Eddie Wells durch Italien. Bennett kehrte anschließend nach Liverpool zurück und entwickelte seine künstlerischen Fähigkeiten immer weiter. In dieser Zeit schuf er eine Reihe von Porträts, darunter das mittlerweile bekannte Porträt des Dichters Sir Thomas Martin. Bennetts Hauptinteresse lag jedoch bei der historischen Malerei. Er ließ sich stark von dem französischen Künstler Jean-Louis-Ernest Messonier inspirieren, der für seine Darstellungen von Persönlichkeiten des 18. Jahrhunderts war und auch von den niederländischen Meistern des späten 17. Jahrhunderts, wie Pieter de Hooch. Wie auch Messonier bemühte sich Bennett möglichst detailgetreu zu arbeiten, er beschäftigte sich eingehend mit antiken Möbeln und kleidete seine Modelle in entsprechenden Kostümen. Einige seiner beliebten Themen waren Wirtshausszenen, Jagdszenen, Personen des elisabethanischen Zeitalters und Kardinäle.

Eine der signifikantesten Werke Bennetts ist die Wirtshausszene mit dem Titel The Landlord’s Story. Der Künstler erlangte im Laufe seines Lebens erheblichen Erfolg. Er stellte seine Werke von 1898 bis 1928 in der Royal Academy aus. In der Liverpool Art Gallery waren seine Werke von 1899 bis 1932 zu sehen und in vielen weiteren renommierten Institutionen. Bennett starb 1953 in seiner Heimatstadt. Seine Bilder sind weiterhin bekannt.

Chronik

1874
Born: in Liverpool, England on November 15th
1892
Studied at Browns House, Clifton College, Bristol, United Kingdom
1892 – 1894
Studied at the Slade School of Art, London, England under Henry Tonks (1862-1937), Philip Wilson Steer (1860-1942), and John Singer Sargent (1856-1925)
1894
Went to St. Johns Wood School of Art, London, England
1896
Joined the Royal Academy School of Art, London, England
1898 – 1928
Exhibited his works at the Royal Academy
1899 – 1932
Exhibited his works at the Liverpool Art Gallery