Emil Nolde  (German, 1867-1956) 

whitespace
Emil Nolde (7. August 1867 - 13. April 1956) war ein bedeutender Maler des Expressionismus. Er wurde nah an der Deutsch-Dänischen Grenze, in der Nähe des Ortes Nolde, unter dem Namen Emil Hansen geboren. Seine Eltern waren friesische und dänische Kleinbauern. Nolde war bekannt für seine kräftige Farbwahl und seine dynamische Pinselführung. Er wird als einer der ersten Expressionisten bezeichnet. Als junger Mann arbeitete er in Möbelfabriken und arbeite dort als Handwerker und als Schnitzer. 1889 begann er seine Ausbildung an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und wurde Zeichenlehrer in der Schweiz. Bereits in seiner Kindheit entdeckte Nolde seine Leidenschaft für das Zeichnen und Malen, aber er begann seine Karriere als Künstler erst im Alter von 31 Jahren. 1898 wurde Nolde von der Kunstakademie München abgelehnt. Diese Zurückweisung motivierte ihn, seine künstlerischen Fähigkeiten zu verbessern, für die nächsten drei Jahre nahm er Malerei- und Zeichenkurse. Während dieser Zeit reiste Nolde häufig nach Paris und wurde mit dem Impressionismus vertraut. 1902 heiratete er die Schauspielerin Ada Vilstrup und zog nach Berlin. Kurz nach seinem Umzug traf er den Kunstsammler Gustav Schiefler (deutsch, 1857-1935) und den Künstler Karl Schmidt-Rottluff (deutsch, 1884–1976). Später wurden diese beiden Männer wichtige Befürworter von Noldes Werken.

Zu Beginn der 1920er Jahre wurde Nolde Mitglied der Dänischen Nationalsozialistischen Partei, doch Noldes Kunst wurden kurz darauf von Hitler als entartete Kunst diffamiert. Er wurde aus der Partei ausgeschlossen und 1.052 seiner Kunstwerke wurden aus Museen und Kunstgalerien entfernt. Anschließend wurde Nolde ein Malverbot erteilt, was ihm das Malen an öffentlichen und auch an privaten Orten verbot. Dessen ungeachtet malte Nolde zahlreiche Aquarelle, die er Ungemalte Bilder nannte. Weitere bekannte Werke sind Prophet (1912) und Junges Paar (1913).

Die Werke des Künstlers wurden in vielen Galerien und Museen ausgestellt, darunter in der Eremitage in St. Petersburg und im Museum of Modern Art in New York. Nolde starb am 13. April 1956 in Seebüll.

Hier finden Sie Werke von Emil Nolde, die gerade in internationalen Galerien zum Kauf angeboten werden oder auf Auktionen versteigert wurden, Auktionsresultate sowie eine ausführliche Biografie und weitere Informationen.
envelope Erhalten Sie per E-Mail Market Alerts zu diesem Künstler!  
Kunstwerke zum Verkauf (72)
In Galerien (73)
Händlerliste (48)
Kaufgesuche von Kunsthändlern (5)
In kommenden Auktionen (2)

Verkaufte Kunstwerke
Auktionsresultate (3991)

Kalender
Ausstellungen (19)
Auktionen (2)
Kunstmessen (4)

artnet Magazin
Artikel (10)

Weitere Informationen
Biografie
Monografien
artnet Analytics Reports
Market Reports
* kostenpflichtiger Service

Kunstwerke zum Verkauf (72)

Alles anzeigen   

Emil Nolde, Tulpen

 

Emil Nolde
Tulpen
circa 1940

Connaught Brown
Emil Nolde, Phantasie (Drei Köpfe)

 

Emil Nolde
Phantasie (Drei Köpfe)
1931-1935

Beck & Eggeling
Emil Nolde, Stehendes Mädchen

 

Emil Nolde
Stehendes Mädchen
1908-1910

Beck & Eggeling
Emil Nolde, Leopard

 

Emil Nolde
Leopard
circa 1923-1924

Le Claire Kunst
Emil Nolde, Der Tod als Tänzerin

 

Emil Nolde
Der Tod als Tänzerin
1918

Auktion: May 3, 2014
Dr. Irene Lehr Kunstauktionen
Details ansehen | Gesamte Auktion
Emil Nolde, Dampfer und Boot

 

Emil Nolde
Dampfer und Boot
1913-1919

Auktion: May 3, 2014
Dr. Irene Lehr Kunstauktionen
Details ansehen | Gesamte Auktion
Emil Nolde, Küstenlandschaft mit Segelbooten

 

Emil Nolde
Küstenlandschaft mit Segelbooten
Galerie Utermann
Emil Nolde, Düsterer Männerkopf (Selbstbildnis)

 

Emil Nolde
Düsterer Männerkopf (Selbstbildnis)
1907

Galerie Nierendorf
Emil Nolde, Prophetenkopf

 

Emil Nolde
Prophetenkopf
circa 1912

Galerie Nierendorf
Verkaufsresultate (3991)  Alles anzeigen
Emil Nolde, Annemie

 

Emil Nolde
Annemie, 1909
etching and aquatint

 

Details ansehen
Emil Nolde, Hamburg, Landungsbrücke

 

Emil Nolde
Hamburg, Landungsbrücke, 1910
etching

 

Details ansehen
Emil Nolde, Fischdampfer

 

Emil Nolde
Fischdampfer, 1910
woodcut

 

Details ansehen
1867   Born: in Nolde, North Schleswig, Germany as Emil Hansen on August 7th
1884 - 1888   Had an apprenticeship as a wood carver and furniture designer in Flensburg
1892 - 1898   Taught industrial drawing at the Gewerbemuseum
1899   Went to Dachau to become Adolf Hölzel’s pupil
1906   Briefly joined a group of painters called ‘Die Brücke’
1909   First attempted to paint using watercolors on non-absorbent paper
1939 - 1945   Painted his ‘unpainted paintings’ in Seebüll
1956   Died: in Seebüll, Germany on April 13th
2012   Max Liebermann und Emil Nolde. Gartenbilder, Liebermann Villa am Wannsee, Germany
2011   Die unbekannte Sammlung - Klassiker der Kunsthalle Bielefeld, Kunsthalle Bielefeld, Germany
2008   Emil Nolde. Begegnung mit dem Nordischen, Kunsthalle Bielefeld, Bielefeld
2007   Emil Nolde. Die Bergpostkarten, Museumberg Flensburg, Flensburg
2006   Emile Nolde, Mie Prefectural Art Museum, Tsu City
1996   Emil Nolde--Christian Rohlfs, Galerie St. Etienne New York
1995   Emil Nolde: The Painter's Prints, Boston Museum of Fine Arts Boston, MA
1991   Degenerate Art: The Fate of the Avant-Garde in Nazi GermaNew York, Los Angeles County Museum of Art Los Angeles, CA
1988   Emil Nolde in Berlin, Brücke Museum Berlin, Germany
1985   German Art of the 20th Century, Royal Academy of Art London, England
1980   Expressionism: A German Intuition, Guggenheim Museum New York, NY
1963   Emil Nolde, Museum of Modern Art New York, NY
1957   Emil Nolde: Memorial Exhibition, Kunstverein Hamburg
1948   Emil Nolde, Kestner-Gesellschaft Hanover
1948   Die Brücke, Kunsthalle Bern
1946   Emil Nolde, Hamburg
1939   (First American one-man show), Buchholz Gallery New York
1937   Degenerate Art, Circulated by Nazis
1931   German Painting and Sculpture, Museum of Modern Art New York, NY
1927   Emil Nolde, Dresden, Hamburg, Kiel, Essen, Wiesbaden
1912   Second exhibition of the Blaue Reiter, Munich, Germany
1912   Sonderbund Exhibition, Cologne, Germany
1908   Emil Nolde, Galerie Paul Cassirer Berlin, Germany
1905   Emil Nolde, Galerie Ernst Arnold Dresden, Germany
1905   Berlin Secession, Berlin, Germany