Konrad Fischer Galerie Home Künstler Ausstellungen Kunstmessen Inventarkatalog Galerieprofil

 Zurück zu Vergangene Ausstellungen   

Bernd and Hilla Becher 'Wassertürme, Kühltürme, Gasbehälter, Kohlebunker' (Düsseldorf)    22. Jan - 13. Mrz 2010


BERND & HILLA BECHER at KONRAD FISCHER GALERIE DÜSSELDORF
Wassertürme, Kühltürme, Gasbehälter, Kohlebunker

22. Januar – 13. März 2010

Eröffnung: 22. Januar, 18 – 21 h

Wir freuen uns, nun auch in DÜSSELDORF eine umfassende Ausstellung mit neuen Arbeiten von Bernd & Hilla Becher zu zeigen.

Fasziniert von den Funktionsbauten der Montanindustrie und der ungeheuren Formenvielfalt von Fördertürmen, Hochöfen, Gasbehältern, Kühl- und Wassertürmen begannen Bernd und Hilla Becher seit den 60er Jahren diese Objekte in s/w Photographien festzuhalten. Ihr heute zu einem umfassenden Lebenswerk gewachsenes Projekt hatte schon 1969 kein geringeres Ziel, als „eine einigermaßen lückenlose Kette der unterschiedlichen Erscheinungsformen herzustellen.“ Auf ihren Reisen durch die Industriegebiete Europas und der USA stellten sie ein einzigartiges morphologisches Kompendium zusammen.

Um das Erkennen der unterschiedlichen Merkmale und deren Vergleichbarkeit zu gewährleisten, entwickelten die Bechers sehr bald eine durchgängige Systematik in ihren Aufnahmen. In ihren s/w Photographien isolieren sie die Objekte von ihrer Umgebung, plazieren sie mittig und formatfüllend und vermeiden alle dramatisierenden Effekte. Genau diese auf Objektivität zielende Sichtweise verweist heute auf die Autorenschaft von Bernd und Hilla Becher.

Das Ruhrgebiet, einstiger Ausgangspunkt des Schaffens von Bernd und Hilla Becher ist 2010 Kulturhauptstadt. Mehrere Projekte zeigen dort Arbeiten der Bechers, so widmet das Josef-Albers Museum Quadrat, Bottrop vom 7.2. – 2.5.2010 dem Werkkomplex Bergwerke und Hütten eine umfassende Ausstellung.

-----------------------------------------------

We are very pleased to present now in DÜSSELDORF a comprehensive exhibition with works of Bernd and Hilla Becher.

Fascinated by the functional buildings of the coal and mining industry and the immense variety of shapes of winding towers, blast furnaces, gas tanks, cooling and water towers Bernd and Hilla Becher started at the beginning of the 60s to preserve these objects in b/w photographs. Today grown to an impressive oeuvre the aim of their project was already 1969 nothing less than \"to produce an almost complete chain of the different phenotypes.“ On their travels through Europe and United States they created a unique morphological compendium.

To ensure the perceptibility of the various characteristics and their comparability, the Bechers developed general systematics early in their works. On their b/w photographs the objects are isolated from their environment, placed central and format filling and avoid all dramatic effects. Today, the Becher’s approach aiming to objectivity, refers to the authorship.

The Ruhr Aera, once starting point of the work of Bernd and Hilla Becher, is 2010 the European Capital of Culture. Several projects will show works of Bernd and Hilla Becher. From February 2 to May 2 2010 the Joseph Albers Museum Quadrat in Bottrop will dedicate a comprehensive exhibition to their body of work ‚Mines and Foundries’.

Darstellung :    Aktuelle Ausstellungen   Vergangene Ausstellungen      


 
artnet - Die Welt der Kunst online. ©2014 Artnet Worldwide Corporation. Alle Rechte vorbehalten. artnet® ist eine eingetragene Handelsmarke der Artnet Worldwide Corporation, New York, NY, USA.