David Reed 'Recent Paintings'

David Reed 'Recent Paintings'

#464 by david reed

David Reed

#464, 2007

Preis auf Anfrage

Freitag, 11. September 2009Samstag, 21. November 2009


Munich, Germany

»David Reed – Recent Paintings«
Eröffnung: Freitag, 11. September 2009, 18 – 21 Uhr
Ausstellungsdauer: 12. Sept. – 21. Nov. 2009
Dienstag - Freitag 11-18 Uhr, Samstag 12-16 Uhr

Öffnungszeiten zur Open Art: Sa. 12.09., So. 13.09.2009 12 – 18 Uhr

Häusler Contemporary präsentiert in der Ausstellung »Recent Paintings« neue großformatige Bilder, Studien und Zeichnungen des amerikanischen Malers David Reed (geb. 1946 in San Diego, Kalifornien).

Wir freuen uns sehr, nach einem längeren Intervall wieder eine Ausstellung neuer Werke von David Reed vorstellen zu können. David Reed zählt zu den bedeutendsten abstrakten Malern der Gegenwart. 1971 kam er nach New York, um an der Studio School Malerei zu studieren. Hier begegnete er der großen Tradition des abstrakten Expressionismus auf der einen und den Arbeiten des Minimalismus und Postminimalismus auf der anderen Seite.
Seit seiner Einzelausstellung 1993 im Kunstverein Frankfurt wurde David Reed auch einem breiten europäischen Publikum bekannt. Seine Werke waren in den letzten Jahren u.a. im Kunstmuseum Bern, MMK Frankfurt, Museum Wiesbaden, Kunstmuseum Liechtenstein und Kunstmuseum Wolfsburg zu sehen.

Von großem Einfluss auf das Schaffen des Künstlers war das intensive Studium der europäischen Malerei, das Spiel von Licht und Farbe, die malerische Widergabe von Materialien; Details wie Faltenwürfe in Bildern des Barock, führten zu einer Wandlung der abstrakten Bildsprache David Reeds: die direkte, energische Geste des Brushstroke verdichtete sich zu Formationen aus Linien, Wellen oder Schleifen. Im extremen Querformat der Bilder reihen sich kraftvolle Gesten an monochrome Farbfelder, werden gleichsam als einzelne Bilder isoliert; in anderen Werken lagern in einer Vielzahl von Schichten expressive und monochrome Sequenzen übereinander. Einem Cinemascope ähnlich verlangen die Werke David Reeds das sorgfältige Abtasten der Bildfläche durch das Auge des Betrachters.
»My paintings have an all-over, un-located, endless space, filled with a very peculiar media light. I want to crack this space open so it leaks into the room and connects to a viewer. What is important is an interaction that occurs between the painting and a viewer. There is no easy whole.« (David Reed, From a talk at the Guggenheim Hermitage Museum, Las Vegas, May 12, 2006)

In der Ausstellung bei Häusler Contemporary München werden neue Bilder in unterschiedlichen Formaten zu sehen sein: die zentrale Arbeit, ein Großformat in hellen Blau- und Gelbtönen korrespondiert mit den Schwarz- Weiß-Kontrasten kleinerer Bilder. In der dunklen Palette knüpft David Reed an frühere Schaffensphasen an, steigert allerdings die Spannung des Schwarz- Weiß durch kraftvolle Farbpartien zu dramatischer, sinnlicher Bewegtheit.

Neben den großformatigen Werken präsentieren wir auch eine Auswahl von neuen »Studies« und Zeichnungen.

Über den Besuch der Ausstellung freuen wir uns. Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an Benita Meißner ([email protected]).