Bernd Zimmer: Kristallwelt

Bernd Zimmer: Kristallwelt

guten morgen henry (reflexion treppe) by bernd zimmer

Bernd Zimmer

Guten Morgen Henry (Reflexion Treppe), 2009 - 2011

Preis auf Anfrage

Samstag, 6. April 2013Samstag, 18. Mai 2013


Berlin, Germany

Vernissage am Samstag, 06. April 2013 um 19 Uhr

Bernd Zimmers Arbeiten sind kraftvoll, farb- und lichtintensiv, sie zeigen Waldlichtungen, tosende Wasserfälle, üppig dichte Urwälder und das Licht reflektierende Wasserspiegelungen. Der malerische Stil bewegt sich zwischen gegenständlicher Darstellung und Abstraktion. Der Künstler lässt die Farbe auf der Leinwand förmlich explodieren und schafft damit malerisch gekonnt Formen und Strukturen, die sich zu einer impulsiven Mischung aus realer Naturdarstellung und gefühlter Atmosphäre verdichten.

Bernd Zimmer (*1948 in Planegg bei München) machte zunächst eine Lehre als Verlagsbuchhändler und siedelte 1973 nach Berlin über. 1979 unterbrach er sein Studium der Philosophie und Religionswissenschaften 1975 und reiste für mehrere Monate nach Mexiko und im Süden der USA. Fasziniert von der Malerei der Muralisten um Diego Rivera, begann Zimmer nach seiner Rückkehr als Autodidakt zu malen. Von Anfang an hatte Zimmer eine Vorliebe für große Bildformate und verwendete meist Grundfarben, die er ohne Vorzeichnung unmittelbar auf die Leinwand auftrug. Gemeinsam mit Rainer Fetting, Helmut Middendorf und Salomé gründete Zimmer 1977 die ˈGalerie am Moritzplatzˈ. 1982 erhält Bernd Zimmer ein Stipendium der Villa Massimo in Rom. Er lässt sich nach seiner Rückkehr in Oberbayern nieder.