Meret Oppenheim  (Swiss, 1913-1985) 

whitespace

envelope Erhalten Sie per E-Mail Market Alerts zu diesem Künstler!  
Kunstwerke zum Verkauf (24)
In Galerien (24)
Händlerliste (8)

Verkaufte Kunstwerke
Jüngste Auktionsresultate (1)
Auktionsresultate (523)

Kalender
Ausstellungen (2)
Auktionen (2)
Kunstmessen (1)

artnet Magazin
Artikel (10)

Weitere Informationen
Biografie
Monografien
artnet Analytics Reports
Market Reports
* kostenpflichtiger Service

Artikel (10)

 

Zeitgenössisches Design in Tierform Nora Sobich. Das zeitgenössische Design ist auf den Hund gekommen – zwischen Poesie, Plüschtier und Taxidermie, 27.09.2011
„DAS OHR VON GIACOMETTI“ bei LEVY, Hamburg Ursula Panhans-Bühler. Meret Oppenheims Pelztasse ist eine Inkunabel des Surrealismus – und heute fast so bekannt wie die Mona Lisa. Eine Hamburger Ausstellung zeigt, welche Aktualität und Ausstrahlung „Das Ohr von Giacometti“ auf jüngere Künstlergenerationen hat, zu der besonders viele Frauen zählen., 28.02.2011
„Surreale Dinge“ in der Schirn Kunsthalle Frankfurt Ludwig Seyfarth. Mit der Ausstellung „Surreale Dinge“ feiert die Frankfurter Schirn Kunsthalle das Fremde im Vertrauten. Mit seltsamen Objekten sticht sogar mancher große Unbekannte die Prominenz um Duchamp und Dalí aus., 21.02.2011
Meret Oppenheims Träume und Aufzeichnungen bei Suhrkamp Henrike von Spesshardt. Spätestens seit Sigmund Freud ist der Traum seiner Unschuld beraubt. Ein im Suhrkamp Verlag erschienenes Büchlein zu den Träumen und Aufzeichnungen von Meret Oppenheim ist mehr als das Tagebuch einer unruhigen Schläferin., 13.12.2010
The Fate of Irony (7): Ironie macht den Feminismus besser Annika Karpowski. In der Kunst verblassen radikale politische Gesten schnell. Die Ironikerinnen unter den feministischen Künstlerinnen sind jedoch bis heute aktuell., 11.09.2010
FIRST STEPS Michèle C. Cone. Leo Castelli’s first steps in the art world: a "Surrealist" event in Paris in ’39., 21.07.2010
Cologne Fine Art und Art.Fair 21 Stefan Kobel. Die Kölner Herbstmessen präsentieren sich disparat, aber nicht ohne Lichtblicke. , 02.11.2007
„Kunst und Spiel seit Dada“ im Liechtensteiner Kunstmuseum, Vaduz Daniel Kletke. Die Ausstellung Faites Vos Jeux! Kunst und Spiel seit Dada zeigt um ein weiteres Mal, dass im Liechtensteiner Kunstmuseum in Vaduz etwas passiert., 24.10.2005
Interview mit Sarah Lucas Belinda Grace Gardner. Die erste umfassende Sarah-Lucas-Retrospektive macht in Hamburg Station: Zeit für eine Bestandsaufnahme., 22.07.2005
„Porträt ohne Antlitz“ in der Kunsthalle zu Kiel Belinda Grace Gardner. Der Titel der Ausstellung „Porträt ohne Antlitz“ wirkt zunächst paradox. Schließlich ist das traditionsschwere, in der Malereigeschichte fest verankerte Porträt engstens verknüpft., 08.10.2004