Ernst Ludwig Kirchner  (German, 1880-1938) 

whitespace
Ernst Ludwig Kirchner (deutsch, 6. Mai 1880-15. Juni 1938), geboren in Aschaffenburg, Deutschland, war ein Expressionistischer Maler, Grafiker und Bildhauer. Obwohl er sein Architektur-Studium, u.a. an der Technischen Hochschule Dresden, abschloss, widmete er sich vor allem der Kunst. Er war einer der Gründungsmitglieder der Künstlergruppe Die Brücke, eine Künstlergruppe, die eine große Rolle in der Entwicklung des Expressionismus spielte. Kirchner gründete Die Brücke mit Fritz Bleyl, (deutsch, 1880-1966) und Karl Schmidt-Rottluff (deutsch, 1884-1976). Die Brücke existierte etwa acht Jahre, bevor sie 1913, aufgrund eines Streits mit den anderen Mitgliedern über die von Kirchner verfasste Chronik über die Künstlergruppe, aufgelöst wurde.

Ein Jahr später meldete sich der Künstler als Freiwilliger im Artillerieregiment im Ersten Weltkrieg. 1915 wurde er aufgrund eines nervlichen Zusammenbruchs wieder aus dem Dienst entlassen. Während seiner Genesung, malte Kirchner das Selbstbildnis als Soldat, welches ihn mit einer fehlenden rechten Hand zeigt, obwohl er nie eine Amputation erleiden musste. 1918 zog Kirchner nach Davos, Schweiz, hier legte er den Fokus seiner Werke auf Berglandschaften. 1933 wurde Kirchners Kunst von den Nationalsozialisten als „entartet“ bezeichnet. Aus diesem Grund wurden mehr als 600 seiner Werke aus öffentlichen Museen konfisziert und entweder zerstört oder verkauft. Aufgrund der tiefen Enttäuschung über diese Zerstörung und der Nazi-Besetzung in der Nähe seines Wohnortes, begann er 1938 in Frauenkirch, Schweiz mit einem Herzschuss Selbstmord.

Obwohl einige Werke des Künstlers zerstört wurden, begann man in den Vereinigten Staaten bereits 1921 und auch noch in den folgenden Jahrzehnten Kirchners Werke zu sammeln. Amerikanische Museen und Galerien, wie das Museum of Modern Art in New York, das Art Institute of Chicago, das Dallas Museum of Art in Dallas, das Guggenheim Museum in New York, das Metropolitan Museum of Art in New York, die National Gallery of Art in Washington D.C., das Norton Simon Museum in Pasadena und das Museum of Fine Arts in Boston zeigen seine Werke. Außerdem beherbergt das Kirchner Museum in Davos, Schweiz eine der umfangreichsten Sammlungen des Künstlers. Weitere Werke sind in den National Galleries of Scotland in Edinburgh zu sehen und den größten Bestand in Deutschland besitzt das Städel Museum in Frankfurt.

Bekannte Kunstwerke Kirchners sind u.a. der Zyklus der Straßenszenen in Berlin und Nackte Frau am Fenster. Über den bekannten Expressionisten wurden bereits viele Bücher verfasst, darunter Ernst Ludwig Kirchner 1880-1938. Am Abgrund der Zeit von Norbert Wolf und Lothar Grisebachs Ernst Ludwig Kirchners Davoser Tagebuch.

Hier finden Sie Werke von Ernst Ludwig Kirchner, die gerade in internationalen Galerien zum Kauf angeboten werden oder auf Auktionen versteigert wurden, Auktionsresultate sowie eine ausführliche Biografie und weitere Informationen.
envelope Erhalten Sie per E-Mail Market Alerts zu diesem Künstler!  
Kunstwerke zum Verkauf (129)
In Galerien (129)
Händlerliste (44)
Kaufgesuche von Kunsthändlern (5)
In kommenden Auktionen (1)

Verkaufte Kunstwerke
Auktionsresultate (4222)

Kalender
Ausstellungen (24)
Auktionen (1)
Kunstmessen (19)

artnet Magazin
Artikel (10)

Weitere Informationen
Biografie
Monografien
artnet Analytics Reports
Market Reports
* kostenpflichtiger Service

Kunstwerke zum Verkauf (129)

Alles anzeigen   

Ernst Ludwig Kirchner, Heuer

 

Ernst Ludwig Kirchner
Heuer
Auktion: May 16, 2014
Dobiaschofsky Auktionen
Details ansehen | Gesamte Auktion
Ernst Ludwig Kirchner, Teestunde (Tea Hour)

 

Ernst Ludwig Kirchner
Teestunde (Tea Hour)
1912

Alice Adam Ltd.
Ernst Ludwig Kirchner, Mädchen auf violettem Sessel

 

Ernst Ludwig Kirchner
Mädchen auf violettem Sessel
1910-1911

Galerie Nierendorf
Ernst Ludwig Kirchner, Stilleben mit zwei Holzfiguren und Blumen

 

Ernst Ludwig Kirchner
Stilleben mit zwei Holzfiguren und Blumen
1919-1920

Galerie Henze & Ketterer & Triebold
Ernst Ludwig Kirchner, Stilleben mit Krügen und Kerze

 

Ernst Ludwig Kirchner
Stilleben mit Krügen und Kerze
1927

Galerie Henze & Ketterer
Ernst Ludwig Kirchner, Stilleben mit zwei Holzfiguren und Blumen

 

Ernst Ludwig Kirchner
Stilleben mit zwei Holzfiguren und Blumen
1919-1920

Galerie Henze & Ketterer
Ernst Ludwig Kirchner, Waldinneres (Bergwald)

 

Ernst Ludwig Kirchner
Waldinneres (Bergwald)
1919-1920

Galerie Henze & Ketterer
Ernst Ludwig Kirchner, Stilleben mit Krügen und Kerze

 

Ernst Ludwig Kirchner
Stilleben mit Krügen und Kerze
1927

Galerie Henze & Ketterer & Triebold
Ernst Ludwig Kirchner, Ruhender Mädchenakt

 

Ernst Ludwig Kirchner
Ruhender Mädchenakt
1905

Galerie Ludorff
Verkaufsresultate (4222)  Alles anzeigen
Ernst Ludwig Kirchner, Salomé

 

Ernst Ludwig Kirchner
Salomé
bronze w/brown patina, ivory and turquoise stones

 

Details ansehen
Ernst Ludwig Kirchner, Segelboote bei Fehmarn

 

Ernst Ludwig Kirchner
Segelboote bei Fehmarn, 1914
woodcut

 

Details ansehen
Ernst Ludwig Kirchner, Drei sitzende Akte im Raum

 

Ernst Ludwig Kirchner
Drei sitzende Akte im Raum, 1909
drypoint

 

Details ansehen
1880   Born in Aschaffenburg
1890   His family settled in Chemnitz
1901 - 1905   Studied architecture in Dresden and pictorial art in Munich
1905   Founded the „Brücke“ group in Dresden together with Fritz Bleyl, Erich Heckel and Karl Schmidt-Rottluff
1908   Born in Aschaffenburg, Germany
1911   Moved to Berlin; founded the MUIM Institute together with Max Pechstein
1913   His work was exhibited in the Armory Show, New York; first solo shows in Germany; dissolution of the „Brücke“ group
1914   In the heat of the outbreak of World War I he joined the army and was later discharged because of a physical collapse
1917   Settled in Frauenkirch, near Davos, Switzerland
1920   Major exhibitions in Germany
1931   Was made a member of the Prussian „Akademie der Künste“
1937   Was asked to resign as a memberof the academy; the Nazis included his work in the exhibition „Entartete Kunst“, so-called „degenerate art“, more than 600 of his works were confiscated from German museums
1938   He died by his own hand in Frauenkirch
2011   Die unbekannte Sammlung - Klassiker der Kunsthalle Bielefeld, Kunsthalle Bielefeld, Germany
2011   Kirchner. Zeichnungen, Druckgrafiken und Gemälde, Hamburg Kunsthalle
2011   Bildteppiche von Ernst Ludwig Kirchner. Entwürfe, Vorlagen, Ausführungen, Museum Biberach
2010 - 2011   Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner und Max Pechstein, Der Blick auf Fränzi und Marcella, Sprengel Museum Hannover, Germany
2008   Ernst Ludwig Kirchner - The Unexpected New, Michael Werner Gallery, New York City, NY
2007 - 2008   Expressionismus aus den Bergen, Kunstmuseum Bern / Groninger Museum, Groningen / Bündner Kunstmuseum, Chur, Switzerland
2007   Ernst Ludwig Kirchner - Berlin Street Scene, Neue Galerie New York, New York City, NY
2006   Ernst Ludwig Kirchner - Auf den zweiten Blick, KEOM Karl Ernst Osthaus Museum, Hagen
2005   Neue Nationalgalerie, Berlin (solo)
2003   The National Gallery, Washington (solo)
2003   Royal Academy of Art, London (solo)
1992   The National Gallery, Washington (solo)
1991   Degenerate Art: The Fate of the Avant-Garde, Los Angeles
1991   County Museum of Art in Nazi Germany
1990   Brücke-Museum, Berlin (solo)
1985   German Art of the 20th Century, Royal Academy London, England
1980   Expressionism: A German Intuition, Guggenheim Museum New York, NY
1980   Graphisches Kabinett Wolfgang Werner KG, Bremen (solo)
1979   Neue Nationalgalerie, Berlin (solo)
1979   Haus der Kunst, Munich (solo)
1954   Ernst Ludwig Kirchner: Aquarelle, Kunsthandlung Gauss
1954   Ernst Ludwig Kirchner, Frankfurter Kunstverein
1952   Ernst Ludwig Kirchner, 1880-1938, Kunsthaus Zurich (solo)
1952   Ernst Ludwig Kirchner, Curt Valentin Gallery New York, NY
1950   Ernst Ludwig Kirchner: Werke aus dem Kestner-Gesellschaft
1950   Kunsthalle, Bremen (solo)
1948   Württembergischer Kunstverein, Stuttgart (solo)
1947   Galerie Bremer, Berlin (solo)
1937   Detroit Institute of Art, USA (solo)
1937   The Buchholz Gallery Curt Valentin, New York, USA (solo)
1937   Kunsthalle, Basel (solo)
1937   Degenerate Art, Circulated by Nazis
1933   Ausstellung Ernst Ludwig Kirchner, Kunsthalle Bern
1926   Galerie Paul Cassirer, Berlin (solo)
1925   Galerie E. Arnold, Dresden (solo)
1924   Kunstverein Winterthur, Switzerland (solo)
1923   Kunsthalle, Basel, Switzerland (solo)
1923   Galerie Paul Cassirer, Berlin (solo)
1921   Kronprinzenpalais, Berlin (solo)
1916   Kunstsalon Ludwig Schames, Frankfurt am Main (solo)
1914   Kunstverein, Jena (solo)
1913   Museum Folkwang, Hagen (solo)
1913   Kunstsalon Fritz Gurlitt, Berlin (solo)
1912   2nd Blaue Reiter exhibition, Blaue Reiter Munich, Germany
1910   1st exhibition of the Neue Secession, Neue Secession Berlin, Germany